Kennenlernwochenende der Hagiotherapie am 17. und 18. Juni 2016 in Frankfurt, Haus Nied

Fast 40 Teilnehmer aus Frankfurt und Umgebung, Limburg, Köln und Essen – Kroaten und Deutsche - trafen sich am Freitag den 17. und Samstag, den 18. Juni 2016 um die Hagiotherapie kennen zu lernen.

Aus Kroatien kamen die Referenten Silva Vrdoljak und Ivo Lukić, die seit vielen Jahren die Hagiotherapie mit Erfolg ausüben und lehren. Silva Vrdoljak ist bereits seit 17 Jahren dabei und leitet erfolgreich ein Zentrum in Slavonski Brod in Kroatien. Ivo Lukić, ist ein enger Mitarbeiter von Professor Tomislav Ivančić, der die Haigotherapie entwickelt hat und immer noch weiter entwickelt. Außerdem übersetzte Ivo Lukić die Vorträge von Frau Silva Vrdoljak ins Deutsche. Der Leiter Deutschland Bernd Faßbender führte durch das Programm und half bei der Organisation der von Christine Hammer-Müller und Zeljko Brankovic initiierten Veranstaltung.

Die Hagiotherapie beschäftigt sich mit der menschlichen Geistseele. Was  schadet ihr, wie kann man diesen Schaden wieder „reparieren“? Es gibt genau wie in der menschlichen Biologie und Psychologie auch für die menschliche Geistseele Gesetze, die ihr helfen, sich zum „Licht“ hin auszurichten. Der Mensch ist das einzige Wesen, das weiß, dass es lebt, bzw. sterben muss... Jeder Mensch ist einzigartig und hat eine einzigartige Aufgabe, mit der er die Welt besser machen kann. Er ist, was diese Aufgabe betrifft, von niemandem zu ersetzen. Diese Tatsache verleiht jedem einzelnen Menschen eine Würde, die ihm niemand nehmen kann. Manchmal sind sich die Menschen aber leider dieser Würde nicht  bewusst. Es ist die Aufgabe der Hagioassistenten, dem Menschen diese Würde bewusst zu machen. - So Ivo Lukić - Erfassen kann man diese Würde aber nur über das Herz. „Hört mit dem Herzen“ war eine Aussage von Silva Vrdoljak. „Je mehr ich, ich selbst bin, um so mehr kann ich die Welt verändern und zwar dadurch, dass ich mich selbst verändere. Auf der geistigen Ebene gibt es nichts Negatives, Böses. Die geistige Ebene ist nur Güte, Wahrheit, Schönheit, Einheit.“ 

Diese und andere Aussagen halfen den Teilnehmern, sich ihre Geistseele, ihre Würde, ihre Werte ganz bewusst zu machen und ihr Herz dem Guten zuzuwenden.

Hier die Aussagen zweier Teilnehmerinnen:

  • Du kannst froh und glücklich sein, denn das Seminar am Wochenende in Nied war so gut, dass ich zu behaupten wage: das beste Seminar haben wir in der letzten Zeit in Nied gehabt. Silva und Ivo waren wunderbar.So gut strukturiert, eindeutig, klar wurde alles vorgetragen, dass man nur Dankbarkeit gefühlt hat.
  • Das Seminar war super, danke das Du mich für den Büchertisch gefragt hast. Das hat mir Spaß gemacht und ich konnte gute Gespräche dabei führen. Auch das Irene Blockflöte gespielt hat fand ich super.

Ich danke allen, die dieses Seminar vorbereitet und unterstützt haben. Viele Hände und Herzen haben zum Gelingen beigetragen. 

Nun steht die Aufgabe an, dass sich in Frankfurt eine Gruppe oder ein Grundkurs bildet.

Freigericht, den 27.06.2016 Christine Hammer-Müller

Seite drucken nach oben